Julia Lenart

Wien räumt auf – Frühjahrsputz 2019

Es ist wieder soweit: Die MA 48 (Magistratsabteilung für Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark) lädt alle WienerInnen zum gemeinsamen Stadtputz ein. Bereits zum 14. Mal findet diese Aktion statt, mit der nicht zuletzt auf Stadtverschmutzung aufmerksam gemacht werden soll.

Schwingt die Besen!

Dieses Jahr steht die Aktion unter dem Motto „Mir kehren zamm!“. Zwischen 25. April und 9. Mai können sich engagierte und interessierte WienerInnen daran beteiligen, die Stadt vom Müll zu befreien. Die Putzaktion soll Bewusstsein für Sauberkeit im öffentlichen Raum schaffen – schließlich wollen wir alle in einer sauberen Stadt leben. Es beteiligen sich nicht nur Vereine und Organisationen, sondern seit geraumer Zeit auch Schulen. Umweltbewusste Privatpersonen können ebenso mitmachen und sich – mit Müllsack bewaffnet – auf die Suche nach Unrat begeben.

So einfach kann es gehen

Geputzt wird im öffentlichen Raum in ganz Wien, beispielsweise in Parks, auf Gehwegen, Plätzen oder Spielplätzen. Dabei steht es frei, zu entscheiden, mit wem (Familie, FreundInnen, ArbeitskollegInnen), wann und wo man putzen will. Man muss sich nur im Voraus bei der MA 48 anmelden. Die Ausrüstung stellt die MA 48 zur Verfügung: Man erhält Warnwesten, Handschuhe und Müllsäcke (gelbe für Plastikflaschen und Dosen, schwarze für anderen Müll).

Gemeinsam für eine saubere Stadt

Die Stadt Wien bietet Schwerpunktaktionen an, bei denen man sich beteiligen kann, um zusammen mit anderen Menschen die Stadt zu reinigen. Schulen und Kindergärten machen gerne bei solchen Schwerpunktaktionen mit. Diese werden in allen Bezirken zu verschiedenen Zeitpunkten angeboten (Termine sind auf der Homepage der Stadt Wien zu finden). An einem gemeinsamen „Putz-Vormittag“ treffen sich Beteiligte mit MitarbeiterInnen der MA 48 und der MA 42 (Stadtgärten) und räumen – bewaffnet mit Besen, Greifzangen und Rechen – die Stadt auf. Am 27. April findet sogar eine Unterwasser-Reinigungsaktion statt. Professionelle TaucherInnen suchen nach verborgenen “Schätzen”, unterstützt von der Abteilung Gewässer (MA 45). Diese bringt die aus dem Wasser geborgenen Gegenstände an Land, die MA 48 entsorgt sie fachgerecht.

Wachsender Zulauf

Seit Beginn der Frühjahrsputz-Aktion wurden insgesamt rund 320 Tonnen Müll gesammelt und von der MA 48 umweltgerecht entsorgt. Im letzten Jahr beteiligten sich über 17.000 Menschen, die gemeinsam rund 29 Tonnen Müll einsammelten. Es lohnt sich, mitzuhelfen. Schließlich liegt es an uns als BewohnerInnen Wiens, die Stadt schön und sauber zu halten.


Ähnliche Artikel