Krystyna Szwankowska-Antol

Bad in Wien

Bad in Wien. Wir testen Freibäder und Hallenbäder in Wien.

Alle unten aufgezählte Freibäder in Wien gehören zu den Städtischen Bädern, alle haben die gleichen Öffnungszeiten und Preise:

Sie sind geöffnet ab dem 16 Mai bis zum 31 August (diese Zeitdauer kann durch das Wetter beeinflusst werden)

Mo.-Fr von 9 bis 20 Uhr

Sa., So. von 8 bis 20 Uhr

Bei Schlechtwetter können ab 15 Uhr geschlossen werden.

Preise so wie Öffnungszeiten können sich ändern:

Erwachsener/ Ganztagsticket: 5,50€

Nachmittag ab 13 Uhr: 3,90€

Jugendliche (15 bis 18 Jahre): 3€

Kinder (7 bis 14 Jahre): 1,80€

Kinder bis zum 6 Lebensjahr gratis

Familienkarte (1 Erwachsener + 1 Kind):6,50€

Hallenbäder haben unterschiedliche Öffnungszeiten, also ist es nützlich auf der Internetseite des Bades genau die Öffnungszeiten zu suchen.

 

Theresienbad, 12 Bezirk

12, Hufelandgasse 3

Freibad und Hallenbad im Zentrum der Stadt.

Viele Besucher aufgrund des Standortes.

Drinnen großes Sportbecken und Familienbecken, draußen Familien- und Kinderbecken.

Verbindung: sehr gut, U4 Station Meidling Hauptstraße oder U6 Niederhofstraße, mit dem Auto schwieriger wegen den Parkplätzen, an Werktagen muss man einen Parkschein haben.

 

Hietzinger- Bad, 13 Bezirk

13, Atzgersdorferstraße 14

Frei- und Hallenbad.

3 Freibäder und 3 Hallenbäder. Freibad mit großer,breiter Rutsche.

Große Wieso zur Erholung, wenig Plätze mit Schatten. Nicht überfüllt, jedoch gibt es wenige Attraktionen für Kinder.

Am besten erreichbar mit dem Auto, kostenpflichtiger Parkplatz beim Schwimmbad, von der Firma APOCA geführt, sinnvoll ist es den Parkticket für 2 Monate zur Kontrolle zu behalten, oder auf der Straße zu parken. Jedoch am Wochenende könnte es mit den Plätzen schwierig werden.

 

Hütteldorfer- Bad, 14 Bezirk

14, Linzerstraße 376

Frei- und Hallenbad.

Für Kinder viele Attraktionen. Das Wasser leicht erwärmt, vor allem im Kinderbecken, ein Wasserstrahl und eine kleine Rutsche. Im größeren Becken (140 cm) gibt es Wasserstrahlen, Sprudel, einen Fluss und eine Rutsche. Möglichkeit ins Freibad hinaus zu schwimmen. Sportbecken und Sauna befinden sich drinnen. Ideales Bad wenn das Wetter unsicher ist. Im Sommer schließen sie das Dach bei Schlechtwetter, also kann man ruhig bis spät am Abend dort bleiben.

Innerhalb der Woche von 9 bis 22 Uhr. Freitags und Samstags bis 23 Uhr. An Sonntagen bis 21 Uhr. Die Preise sind so wie bei den Freibädern.

Nachteil: kleiner Spielplatz, ansonsten nur Vorteile

Verbindung: Straßenbahnlinie 49 vorletzte Station, U4 bis Hütteldorf und 10 min. zu Fuß, oder mit dem Auto zum Parkplatz beim Schwimmbad (Bezahlung mit Bankomatkarte, ca. 4€/Tag)

 

Ottakringerbad, 16 Bezirk

16, Johan-Staud-Straße 11

Frei-und Hallenbad. Viele Besucher.

Freibad: Doppeltes Kinderbecken mit einer Rutsche. Für größere Kinder ein Becken mit 130 cm tiefe, mit Rutsche. Daneben befindet sich ein Sportbecken. Große Wiese mit großem Spielplatz und Fußballfeld. Ein großes Becken in der Halle.

Verbindung: Bus 146B aus der Station Ottakring U3

Es besteht die Möglichkeit mit dem Auto hinzukommen, jedoch braucht man im 16 Bezirk einen Parkschein (außer Samstag, Sonntag und Feiertage)

 

Jörgerbad, 17 Bezirk

17, Jörgerstraße 42-44

Frei- und Hallenbad im Zentrum der Stadt.

Das Hallenbad ist ein historisches Bad, das als einziges bis heute seit 1914 in Wien wirkt. Sehr schön renoviert mit altem Baustil. Drinnen befindet sich ein großes Sportbecken mit einer langen Rutsche. An heißen Tagen ist auch das Bad im Freien geöffnet. Es ist nicht groß aber perfekt für ein schnelles abkühlen nach einem heißen Tag.

Verbindung: von der U6 Alserstraße mit der Straßenbahnlinie 43 2 Stationen in Richtung Neuwaldegg fahren.

 

Schafberg Bad, 18 Bezirk

18, Josef-Redlgasse 2

Freibad.

Ein sehr angenehmes Bad. Sehr gut gemacht für Familien mit kleinen Kindern. Ein abgegrenzter Teil mit Becken, Spielplatz für kleine Kinder und eine Wiese mit Schatten. Für größere Kinder gibt es ein großes Becken und ein Trampolin.

Es gibt viel Platz zur Erholung und es gibt einen Fuß- und Volleyballplatz.

Verbindung: Straßenbahn 42 und dann mit dem Bus 42A. Einfacher ist es mit dem Auto hinzukommen, jedoch braucht man einen Parkschein.

 

Krapfenwaldbad, 19 Bezirk

19, Krapfenwaldgasse 65-73

Höchstgelegenes Bad Wiens.

Es befindet sich im Wienerwald in der Nähe von Coblenz mit einer Aussicht auf ganz Wien. Ein ziemlich windiger Platz jedoch perfekt an heißen Tagen, da es auch viele schattige Plätze gibt. Dieses Schwimmbad sollte man aufgrund seiner Lage besuchen, weil die Schwimmbecken klein sind und nicht wirklich zum schwimmen geeignet sind. Jedoch ist es wert sich am Wasser hinzusetzten und die schöne Aussicht zu bewundern, sowie nach einer Wanderung im Wienerwald sich dort abzukühlen.

Verbindung: am besten mit dem Auto, jedoch ist es schwierig einen Parkplatz zu finden. Auch ist es möglich mit der U4 zu Heiligenstadt zu fahren und dann mit dem Bus 38A bis zur Krapfenwaldgasse zu fahren.

 

Döblingerbad (Hohe Warte Bad), 19 Bezirk

19, Geweygasse 6

Frei- und Hallenbad.

Schönes Schwimmbad in der Gegend von Grinzing. Das Hallenbad hat 3 Schwimmbecken mit unterschiedlicher Tiefe.

Freibad: hat ein Sportbecken, großes Familienbecken und ein Kinderbecken mit warmen Wasser. Daneben befindet sich ein Spielplatz. Viel Platz zur Erholung, viele Bäume und  Pflanzen, sowie auch Fußballplätze.

Verbindung: Straßenbahn 37 bis zur Endstation oder mit dem Auto. Jedoch ist der Parkplatz vor dem Schwimmbad voll außer man kommt um 9 Uhr in der Früh. Am besten ist es in der Gegend zu parken, da man keine Parkscheine braucht.

Im nächsten Teil schreiben wir über die Bäder auf der anderen Seite der Donau.

 


Ähnliche Artikel